Be- und Entladen parallel zur Maschinenlaufzeit erhöht Produktivität

Der Materiallagerturm AS III L bzw. AS III MP kann nur zusammen mit der Entlade- und Sortiereinheit PR III (PR III UL) eingesetzt werden.

Ob Rohmaterial, Restgitter oder Produktionsteile in Mikroecken – der Materiallagerturm bietet allen eine sichere und zuverlässige Aufbewahrung und ist für deren Einbringung gut zugänglich. Zudem ermöglicht eine Sicherheitsschleuse das Be- und Entladen des Turms während der Maschinenlaufzeit. Das verlängert den kontinuierlichen Produktionsablauf ebenso wie die zeitgleichen Be- und Entladevorgänge mit eigenständigen Einheiten und die hohe Palettenkapazität: Der Turm fasst bis zu neun Paletten, die jeweils 3.000 kg aufnehmen können.

Das Handling unterschiedlicher Materialien, wie Normalstahl, Aluminium, Edelstahl oder Kunststoff ist mit dem Materialturm kein Problem: Hierfür ist die Beladeeinheit mit Vakuum-Sauggreifern ausgestattet, die eine sichere und sorgfältige Aufnahme des Materials garantieren. Optional steht eine Software zur Verfügung, mit der die Produktionslisten unterschiedlicher Fertigungsaufträge abgearbeitet werden können.

Die kompakte Bauweise erfordert nur wenig Stellfläche. Der Materialturm kann auch nachträglich an vorhandene Maschinen angebunden werden und entspricht damit dem modularen AMADA Automationskonzept.

Merkmale

  • Höhere Produktivität
  • Zeitsparend
  • Minimierte Maschinenstillstandzeiten
  • Bedienung von mehreren Maschinen gleichzeitig
  • Sichere Lagerung und Handling